Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Donnersbergkreis ist eine Gebietskörperschaft in der Region Pfalz des Landes Rheinland-Pfalz. Seit dem 7. Juni 1969 besteht der Donnersbergkreis in seinen heutigen Grenzen. In über 50 Jahren hat sich der Kreis zu dem entwickelt, was er heute ist, geführt von verschiedenen Verwaltungsebenen und getragen von seinen Bürgerinnen und Bürgern. Der Kreis mit seinen fünf Verbandsgemeinden und 81 Ortsgemeinden bietet eine gute Lebensqualität und Infrastruktur sowie eine abwechslungsreiche Landschaft.

Die Kreisverwaltung Donnersbergkreis verantwortet ein großes Spektrum an staatlichen und kommunalen Aufgaben und bietet den knapp 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern spannende und interessante Tätigkeitsfelder.


Die Kreisverwaltung Donnersbergkreis hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine befristete Vollzeitstelle im Bereich

Sachbearbeitung Rückkehrmanagement (m/w/d)

in der Entgeltgruppe 9c TVöD zu vergeben. Die Einstellung erfolgt für die Dauer einer Elternzeitvertretung. 


Sie suchen eine neue Herausforderung? Sie sind engagiert, leistungsbereit und möchten Ihre Ideen in einem modernen Umfeld innovativ einbringen? Dann bewerben Sie sich!

Profitieren Sie von den Vorzügen eines öffentlichen Arbeitgebers wie:

  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • eine betriebliche Zusatzkrankenversicherung
  • 30 Tage Urlaub
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung sowie kostenlose Parkplätze
  • Dienstrad-Leasing (nach Ende der Probezeit, nur bei unbefristeten Stellen)
  • die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Prüfung/Bearbeitung von in der Regel schwierigen Aufenthaltsangelegenheiten ausreisepflichtiger Personen sowie in der Folge gegebenenfalls der Erlass von entsprechenden Ordnungsverfügungen einschließlich Ausweisungen
  • Koordination mit BAMF - anderer EU-Staat im Rahmen der Überstellungsvorgaben, Entscheidung über die Erfordernis einer Sicherheitsbegleitung
  • Rückkehrberatung
  • Prüfung von Reisefähigkeit, Passersatzbeschaffung
  • Prüfung und Entscheidung über Rücknahme, Widerruf und Ablehnung von Aufenthaltstiteln sowie Verlust des Freizügigkeitsrechtes
  • Prüfung und Entscheidung über Ausweisungen, Ermessensausweisungen
  • Erlass von Ordnungsverfügungen bei Identitätsklärung und ausländerrechtlichen Verwarnungen

Was Sie mitbringen sollten:

  • Erfolgreicher Abschluss des Verwaltungsangestelltenlehrgangs II bzw. Befähigung für das 3. Einstiegsamt oder eine mindestens gleichwertige Qualifikation
  • Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert
  • Beratung- und Verhandlungsgeschick sowie Rechtssicherheit auch in Konfliktsituationen
  • Sehr gute Organisations- und Teamfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen auch in kritischen Situationen
  • Gute Kenntnisse der gängigen Microsoft-Anwendungen
  • Mobilität (Führerschein Klasse B, eigener PKW wünschenswert)
  • Bereitschaft zur Arbeit mit flexiblen Arbeitszeiten sowie die Bereitschaft, auch bei einer Teilzeitbeschäftigung an Nachmittagen einsatzbereit zu sein

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Bitte bewerben Sie sich bevorzugt direkt über unser Bewerbungsportal. Über dieses haben Sie die Möglichkeit Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) direkt hochzuladen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns über Kununu bewerten würden.